Persönlichkeitsstörungen - Verständnis und Therapie aus existentieller Sicht

Weiterbildungscurriculum

Wien
Geplant für 2022, Termine noch nicht fixiert
VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE AUFNAHME IN DEN LEHRGANG
• abgeschlossene Psychotherapieausbildung
• Erfahrungen mit Patienten mit Persönlichkeitsstörungen

DIE WEITERBILDUNG IM ÜBERBLICK

I. Überblick und Einleitung
1) Verständnis und Differenzierung: Charakter, Temperament, Persönlichkeit, Person, Persönlichkeitsstörungen aus EA Sicht
2) Psychose – Neurose – Persönlichkeitsstörung – Persönlichkeitsveränderung
3) Ätiopathogenetisches Verständnis
4) Diagnostik der Persönlichkeitsstörungen (ICD 10, existenzanalytische Diagnostik, psychodynamische Diagnostik)
5) Therapeutische Ansätze

II. Phänomenologie, Symptomatologie, Diagnose, Differentialdiagnose und Therapie der Persönlichkeitsstörungen (PST) des Selbst
• Histrionische PST
Theorie, Therapie, Selbsterfahrung
• Borderline PST
Theorie, Therapie, Selbsterfahrung
• Narzißtische PST
Theorie, Therapie, Selbsterfahrung
• Paranoide, Antisoziale und paraexistentielle PST Theorie, Therapie, Selbsterfahrung
• Andere Persönlichkeitstörungen

Die Erarbeitung des Themas erfolgt durch Vortrag, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Selbsterfahrung und Supervision.

Kosten: ca. 180,- pro Tag, fertige TherapeutInnen + 20 % MWSt
Anmeldung bei Alfried Längle unter alfried.laengle@existenzanalyse.org 
Rücktrittregelung: Bis zum xxx ohne Kosten, ab dem xxx ist die Anmeldung verbindlich (d.h. wer danach zurücktritt oder nicht teilnehmen kann, hat den Kurs trotzdem zu bezahlen bzw. kann eine Ersatzperson nennen – manchmal ist auch eine Warteliste, dann entfällt die Bezahlung). – Verhinderte Teilnahme an einzelnen Daten entbindet nicht von der Bezahlung der Tage. Es können die Tage aber kostenlos bei einem evtl. nächsten Seminar (an anderem Ort) nachgeholt werden.
×